Blafasel bloggt

Wo die Macht geistlos ist, ist der Geist machtlos

Ein Microsoft-Tool ergänzt herkömmliches Testen von Anwendungen.

| Keine Kommentare

Microsoft hat einen „Application Verifier“ zum Download bereitgestellt.
Das Tool soll in unverwaltetem Code feine Fehler aufspüren können, die beim normalen Anwendungstest nur schwer erkennbar sind. Im Fokus stehen dabei Speicherfehler und Sicherheitslücken. Das Programm beobachtet, wie die Anwendung Objekte nutzt und mit Windows kommuniziert, also mit der Registry, dem Dateisystem und der Win32-API. Außerdem versucht sich der Application Verifier in einer Prognose, wie sich das Programm unter einem Benuzterkonto mit Mindestrechten verhält.
Wenn ich Zeit habe, werde ich das Tool einmal testen und das Ergebnis hier posten.
Via dotnetPro

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.