USFO vs. DSDS

Der Schreiberling outet sich an dieser Stelle einmal als DSDS-Zuschauer. Vielleicht sollte ich besser sagen, als ehemaliger DSDS-Zuschauer. Nachdem ich jetzt jede Sendung von “Unser Star für Oslo” gesehen habe, ist mir die Lust auf “Deutschland sucht den Superstar” gründlich vergangen. Man mag von Stefan Raab halten was man will, aber die Kooperation zwischen der ARD und Pro7, respektive Raab TV ist schon ein sehr erfolgreiches und ansehnliches Format. Alle Kandidaten und ich meine alle, waren von der ersten Show an besser als das, was […]

Weiterlesen

Kreativitätsbereicherung

In den letzen Monaten habe ich mich neben der Fotografie auch noch mit anderen Themen beschäftigt um zu sehen in welchen Bereichen ich meine Kreativität noch ausleben kann, bzw. was mir noch Spaß machen könnte. Ich habe mich zum einen für die Malerei mit Acrylfarben und das Gestalten mit Ton entschieden. Da ich bei der Fotografie auf künstlerische Akte stehe, lag es nahe mit Ton dieses Thema aufzugreifen. Ich hatte vorher noch nie mit Ton gearbeitet und war sehr gespannt was am Ende dabei herauskommen […]

Weiterlesen

Robert Enke: Tod eines leisen Stars

Ich bin traurig und betroffen über den Tod von Robert Enke, wünsche seiner Familie und Angehörigen viel Kraft und möchte gar nicht mehr dazu schreiben. Reinhard Schüssler spricht mir mit seinem Kommentar in der WAZ aus dem Herzen: Robert Enke ist tot – angesichts der Nachricht vom Freitod des gerade mal 32 Jahre alt gewordenen Fußball-Nationaltorhüters von Hannover 96 versagen alle Betroffenheits-Rituale. Über die Hintergründe des Unfassbaren zu spekulieren, ist müßig und vor allem pietätlos. Steht doch hinter solchen Verzweiflungstaten immer eine Tragödie. Die Prominenz […]

Weiterlesen

Schweinegrippe – Impfen oder nicht?

Impfen oder nicht impfen? Das ist zur Zeit wirklich die Frage. So richtig sicher war und bin ich mir bisher auch nicht. Zum einen hat man das Gefühl, dass es sich hier um eine Art Panikmache handelt, damit die böse Pharmaindustrie ihre in kürzester Zeit aus dem Boden gestampften Impfstoffe verkaufen kann. Zum anderen die Angst, dass es sich hier um nicht ausreichend auf Nebenwirkungen getestete Medikamente handelt, da diese eben so unter Hochdruck entwickelt wurden. Es ist ja wohl so, dass die „normale“ Grippe […]

Weiterlesen

Vom Regen in die Traufe

Nein! Ich will nicht mehr! Das mache ich nicht mehr mit und außerdem sind die mir viel zu unsympatisch und geldgierig. Das waren vor etwa zwei jahren meine Worte, als wir von Vattenfall eine erneute Preiserhöhung bekamen und die Faxen von dem Giganten dicke hatten. Also bei Vattenfall gekündigt und zu Nuon Lekker Strom gewechselt. Mit Preisgarantie, kein Atomstrom und günstig. Toll! Und jetzt das: Vattenfall/Nuon – Abschied eines Angreifers Wieder räumt einer der vier Riesen auf dem deutschen Energiemarkt einen Wettbewerber aus dem Weg, […]

Weiterlesen

3,1 Jahre Blafasel bloggt!

Jetzt habe ich doch tatsächlich den dritten Geburtstag dieses Blogs vergessen verpasst. Drei Jahre blogge ich mir nun schon diversen Müll zusammen. Eine lange Zeit. Den ersten Eintrag habe ich im September 2005 verfasst. Es ging dabei um das TV-Duell zwischen dem späteren Gazprom-Schröder und der heutigen Kanzlerin. Seit diesem Tag sind viele neue Geschichten hinzugekommen, wobei bei mir, die für erfolgreiche Blogs empfohlene gerade Linie fehlt. Ich schreibe über alles, was mir in den Sinn kommt und halte mich nicht an thematische Linien. Vom […]

Weiterlesen

Nasse Watte

Mein Kopf ist voller nasser schwerer Watte, meine Zunge fühlt sich an wie ein toter Vogel und ich habe Bauchmuskelkater vom Husten. Scheiß Erkältung! Ich weiß nicht wer sie mir einbrockt hat, also bei wem ich mich angesteckt habe, aber ein herzliches Dankeschön dafür! Sicherlich geht auch von Tempo, wegen des überragenden Umsatzplusses an diesem Wochenende, ein Dankeschön an diesen lieben Menschen….

Weiterlesen

Geburtstagsessen

Ein jedes Jahr wiederkehrendes Ereignis ist der Geburtstag. Und wie der Brauch es nun verlangt, so als moralische Verpflichtung, habe ich „einen Ausgegeben“. Bei uns in der Firma ist es eigentlich Usus, für die Kolleginnen und Kollegen Kuchen oder Süßigkeiten mitzubringen. Da Kuchen in der Regel nicht mein Fall ist und ich auch nicht wirklich backen kann, habe ich mich entschlossen für das Mittagessen zu sorgen. Neben den Leuten von NEUSTA Consulting, waren auch mein Chef und die vier Kollegen von NEUSTA, die hier im […]

Weiterlesen