Robert Enke: Tod eines leisen Stars

Ich bin traurig und betroffen über den Tod von Robert Enke, wünsche seiner Familie und Angehörigen viel Kraft und möchte gar nicht mehr dazu schreiben. Reinhard Schüssler spricht mir mit seinem Kommentar in der WAZ aus dem Herzen: Robert Enke ist tot – angesichts der Nachricht vom Freitod des gerade mal 32 Jahre alt gewordenen Fußball-Nationaltorhüters von Hannover 96 versagen alle Betroffenheits-Rituale. Über die Hintergründe des Unfassbaren zu spekulieren, ist müßig und vor allem pietätlos. Steht doch hinter solchen Verzweiflungstaten immer eine Tragödie. Die Prominenz […]

Weiterlesen

Sprachliche Missgeschicke

Eine unglückliche Formulierung? Kein Thema, das passiert doch jedem einmal. Nur sollte man gerade in sensiblen Bereichen besonders auf eventuelle Stilblüten achten. Auch wenn der Verfasser im eigentlichen Sinne nicht wirklich etwas falsch gemacht hat, verändern sich plötzlich zusammenhänge oder Begriffe. Nehmen wir zum Beispiel das Wort Urinstinkt. Auch nach neuer Rechtschreibung lässt sich dieses Wort zwei Mal teilen: Ur-in-stinkt. Nur Achtung, aus einer Begabung wird dann plötzlich eine profane Tatsache, die jeder regelmäßige U- oder S-Bahnfahrer leidvoll kennt: Urin-stinkt. Jetzt aber zu dem eigentlichen […]

Weiterlesen