Blafasel bloggt

Wo die Macht geistlos ist, ist der Geist machtlos

WordPress Dashboard zickt rum – Lösung

| 2 Kommentare

Ich hatte nach dem update auf die Version 2.7 / 2.8 massive Probleme mit dem Administrationsbereich und PlugIns meines Blog.
Zum einen Funktionierte das automatische Update nicht mehr, NextGen Gallery erzeugte keine Thumbnails und es konnten keine Bilder aus zip-Archiven hochgeladen werden. Beim Dashboard funktionierte weder das Ajax, noch wurde dort überhaupt etwas angezeigt. Sehr ärgerlich!

Es gibt zwei Ursachen für dieses Verhalten:
Zum einen können inkompatible Plugins dafür verantwortlich sein, denn wenn ich alle Plugins deaktiviert habe, dann wurde zumindest auf dem Dashboard alles angezeigt, das automatische update funktionierte aber leider trotzdem nicht. Weiterhin gab es immer wieder Fehler, wenn ich definitiv kompatible Plugins wieder aktiviert habe, meistens die Fehlermeldung 500 (500 Interner Serverfehler).

Nach ein bisschen googlen habe ich dann aber das eigentliche Problem gefunden: Mein Blog läuft auf einem Server von 1&1 und einige Bereiche der neueren WordPress Versionen und Plugins verwenden php5-Funktionen. Aber standardmäßig ist bei 1&1 die php4-Engine eingestellt. Und so funktionieren die entsprechenden WordPress-Bereiche nicht mehr.

Hier kann man jedoch sehr leicht Abhilfe schaffen:
Dazu legt man eine .htaccess-Datei ins Stammverzeichnis des Blogs an bzw. fügt einer bereits existierenden .htaccess-Datei die folgenden Zeilen hinzu:

AddType x-mapp-php5 .php
AddHandler x-mapp-php5 .php

Damit werden alle Dateien mit der Endung .php mit der php5-Engine geparst und der Administrationsbereich des Blogs verhält sich wieder so, wie man es gewohnt ist.

2 Kommentare

  1. Hi, Martin – besten dank für den Tipp! Menno, was habe ich Plugins installiert und deinstalliert, irgendwelche .php’s ersetzt… Glücklicherweise habe ich dann deinen Tipp gefunden und ausprobiert, da meine Webs auch alle bei 1&1 gehostet werden. Hat sofort funktioniert 🙂

  2. Hallo Gabi,

    es freut mich, wenn Dir der Artikel geholfen hat!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.